Design Thinking

Sortieren nach:

Design Thinking ist eine systematische Herangehensweise zur Lösung von Problemstellungen und zur Entwicklung neuer Ideen. Design Thinking wurde von der Innovationsagentur IDEO als Prozess entwickelt um Innovationen hervorzubringen, die sich am Nutzer orientieren und dessen Bedürfnisse befriedigen.

Design Thinking ist ein klar strukturierter Prozess, der in der Regel aus sechs Schritten besteht und sich in iterativen Schleifen vollzieht.

Im Gegensatz zu den meisten Herangehensweisen werden in den einzelnen Phasen des Design Thinking Methoden eingesetzt, die nicht den klassisch logischen Denkansätzen folgen, sondern mittels des divergierenden Denkens praxisnahe Ergebnisse erzeugen. Durch die stetige Rückkopplung zwischen dem Entwickler einer Lösung und seiner Zielgruppe, werden innovative Produkte, Services oder Erlebnisse früh sichtbar und die Marktfähigkeit mit den drei wesentlichen Komponenten "technologische Machbarkeit", "wirtschaftliche Tragfähigkeit" und "menschliche Erwünschtheit" überprüft.

Nicht nur große Unternehmen das Potenzial dieser Methode erkannt. Immer mehr klein- und mittelständische Unternehmen setzen diese Methode erfolgreich ein. Design Thinking richtet sich an alle Unternehmenstypen.

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen alle Phasen des iterativen Prozesses und zeigen Ihnen was es braucht, als künftiger Facilitator (Umsetzungsbegleiter) im Unternehmen oder in der Beratung erfolgreich eine eigene Design Challenge umzusetzen.

Sie durchlaufen den kompletten Design Thinking Prozess mit einer praxisnahen Design Challenge. Dabei lernen Sie viele Methodenwerkzeuge und die Methode Lego® SeriousPlay® kennen, die Sie in den Bereichen Innovation, Change-Management und Personality einsetzen können.

Inhalte:

In sechs Phasen vom Problemraum zum Lösungsraum.

Problemraum:

1.) Verstehen

In dieser Phase geht es darum einen Überblick über das Thema zu gewinnen.

2.) Beobachten

Mittels verschiedener Tools und Strategien spüren Sie die tatsächlichen Bedürfnisse von Nutzern auf.

3.) Synthese

Die vielen Informationen und gewonnen Erkenntnisse aus den ersten beiden Schritten, werden differenziert beurteilt und Sie entscheiden in welche Richtung es gehen soll.

Lösungsraum:

4.) Ideengenerierung

Mittels verschiedener Kreativitätstechniken und Denkwerkzeugen generieren Sie eine Vielzahl von Ideen.

5.) Prototyping

In dieser Phase geht es darum Ideen greifbar zu machen. Produkte und Dienstleistungen werden in unterschiedlichen Materialien oder Rollenspiele umgesetzt.

6.) Testen

Mit bewährten Testwerkzeugen kommen die Produkte und Dienstleistungen zum Einsatz, mit denen sich die Nutzerakzeptanz feststellen lässt.

Methode Lego® SeriousPlay®:

Lego® SeriousPlay® basiert auf Forschungsergebnissen und Erfahrungen zahlreicher Akademiker und Anwender, die auf der Suche nach effizienteren und effektiveren Lösungen waren, um den komplexen Anforderungen der neuen Geschäftswelt gerecht zu werden. LSP hat sich mittlerweile zu einem Methodenwerkzeug bis in die Vorstandsetagen entwickelt. Als künftiger Facilitator führen Sie Workshops nach dieser Methode und gelangen zu neuen Denkansätzen, verbesserter Kommunikation und Innovationen.

Sie lernen die Grundschritte dieses Prozesses kennen und die Anwendung in den einzelnen Phasen des Design Thinking.

Coaching im Design Thinking:

Die Anforderungen an einen Design Thinking Coach geht über theoretisches und praktisches Wissen hinaus. Er sollte sicher in der Moderation von Teams mit hoher Diversität sein und sich in den Modellen des Team-Buildings auskennen. Sensibel für Team-Dynamiken sein und Teammitglieder motivieren können. Sie lernen die relevanten Aufgaben des Design Thinking Coach im Prozess.

Methoden:

Mit unserem "Action Learning Ansatz" lernen Sie die Anwendung auf ein reales Thema und verbinden Theorie und Praxis. Spielerisch lernen Sie früh scheitern um schnell erfolgreich zu werden. Sie wechseln in die Rolle von Facilitator (Umsetzungsbegleiter/Coach) und Teilnehmer und erhalten einen tiefen Einblick in die beiden Rollen und lernen einen eigenen Workshop zu planen. Nutzung der Methode Lego® SeriousPlay® und Materialien. Die Grundkenntnisse der Methode Levelstufe 1 und 2 werden an einem Tag vermittelt.

Dauer:

4 Seminartage.

Zielgruppe:

Unternehmer, Manager, Fach- und Führungskräfte, Projektmanager, Projektleiter, Change Manger, Gründer und Berater.

Sonstiges:

Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Seminar buchbar. Sprechen Sie uns an!

FAQs:
Wie kann ich den Veranstalter kontaktieren, wenn ich Fragen habe?

Elmar Rauschert
konsens-management UG
Tel. 09561 / 745 70 40

er@konsens-management.de